„Verletzungen Hinterlassen Stressspuren“ – Gisamone Grunwald Über Limbic Touch® Und Sportverletzungen - Artikel In Der Physiopraxis
Gisamone Grunwald, Neuro-Mental-Coach, setzt ihr wirkungsvolles, geschütztes Verfahren Limbic Touch® ein, um Stress, Blockaden, Ängste etc. im emotionalen Gehirn effektiv, schnell und nachhaltig aufzulösen.
Angst, Angstattacken, Ängste überwinden, Angst vor der Angst, Angstfrei, Was ist Angst, Blockaden lösen, Business Coaching, Burnout, Burn out, Burnout Symptome, Coach, Coaching, Coaching online, Depression, EMDR, emotionale Intelligenz, erschöpft, Flugangst, ganzheitlich, Gehirn, Gesundheit, Mental-Coach, Mental-Coaching, Depression, Gisamone Grunwald, Hochsensibilität, Höhenangst, Kinesiologie, Krise, Life Coach, Limbic, Limbic Touch, Mental, NLP, Neurolinguistisches Programmieren, Panikattacke, Personal Coach, Prüfungsangst, Skype Coaching, Sportcoaching, Stress, Stress und Depression, Stressbewältigung, Stress Symptome, Stress überwinden, Unsicherheit, Unterbewusstsein
18688
post-template-default,single,single-post,postid-18688,single-format-standard,bridge-core-2.8.8,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-29.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.10.0,vc_responsive

„Verletzungen hinterlassen Stressspuren“ – Gisamone Grunwald über LIMBIC TOUCH® und Sportverletzungen – Artikel in der physiopraxis

„Verletzungen hinterlassen Stressspuren“ – Gisamone Grunwald über LIMBIC TOUCH® und Sportverletzungen – Artikel in der physiopraxis

Das von mir entwickelte Neuro-Coaching-Tool LIMBIC TOUCH® steht im Mittelpunkt des großartigen Artikels „Verletzungen hinterlassen Stressspuren“ von Stephanie Moers, Redakteurin der physiopraxis. Besonders bei Sportverletzungen besteht ein hoher Handlungsbedarf dem emotionalen Gehirn, eine Verarbeitung des Ereignisses anzubieten. Ansonsten sind aufgrund eines erhöhtem Stresslevels Zweitverletzungen vorprogrammiert.

Das fast einstündige Interview hat sie in dem Artikel mit viel Einfühlungsvermögen und großem eigenem Background auf den Punkt gebracht.

Herzlichen Dank ihr, aber auch der Redakteurin Andrea Pötting, dem Layoutteam, allen guten Geistern im Hintergrund und natürlich dem Georg Thieme Verlag für die Veröffentlichung.

Großen Dank auch meinem Netzwerk, Christian Steen und Arne Vielitz, ihr habt den Kontakt zur physiopraxis auf eurem Gewissen und last but not least,

Danke den lieben Fotofeen, Sabine Gritzka für das „Kinesologie-Foto“ und Julia Domenica für das „Titel-Foto“.

Presse